Ich heiße Martina Schönegge, und seit über 20 Jahren faste ich selbst, teils ambulant zu Hause, teils in Gruppen innerhalb Europas. Bei meinen Fastenkuren war es immer ein besonderes Erlebnis für mich, die Verwandlung zu beobachten, die sich während des Verzichts auf feste Nahrung bei uns Teilnehmern vollzog. Wie Gesichtszüge klarer, Silhouetten feiner und auch manche Probleme erst deutlicher und dann kleiner wurden.

 

Schließlich wollte ich mein Wissen über diese auf allen Ebenen so heilsame Methode anderen Menschen zugute kommen lassen und habe mich zur ärztlich geprüften Fastenleiterin ausbilden lassen.

 

Während meiner Ausbildung habe ich erkennen dürfen, dass eine gut ausgebildete Fastenbetreuung Gold wert und keinesfalls selbstverständlich ist. In den Fastenseminaren, die ich bis dahin besucht hatte, wurden alle Teilnehmer gut versorgt, aber niemand gab Wermuttee bei Kopfschmerzen oder Kartoffelsaft bei Sodbrennen. Dabei hätten mir diese Anwendungen sehr geholfen.

 

Ein Thema, das bei allen meinen bisherigen Fastengruppen eine Rolle gespielt hat, ist der Darm. Fast alle Teilnehmer haben damit irgendein Problem, und viele Beeinträchtigungen lassen sich durch das Fasten bessern oder beheben. Seit November 2018 trage ich den Titel "Beraterin Darmgesundheit": Jetzt kann und darf ich Sie noch kompetenter als vorher bei Fragen rund um unser längstes Organ, den Darm (7,5 m und 32 m²) unterstützen.

 

Mein Anliegen ist es, Menschen während ihres Fastens kompetent zu begleiten. Diese Zeit, in der man sich so ganz aus dem Alltag herausnimmt, ist immer besonders, und wir Menschen entscheiden uns aus den unterschiedlichsten Gründen dafür. Ich freue mich darauf, im Verlauf dieser exklusiven Tage, in denen Sie für sich im Mittelpunkt stehen dürfen, für Ihr Wohlergehen zu sorgen und Ihr Ansprechpartner zu sein.